Menu Suche
 

Aktuelle Meldungen


Pendler und Schichtarbeiter sind besonders von Müdigkeit hinter dem Steuer gefährdet. Foto: DVR

DVR-Aktion zu Müdigkeit am Steuer

24. Juni 2019 in München

24. Juni 2019 - Wem für nur fünf Sekunden bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h hinter dem Steuer die Augen zufallen, der legt knapp 140 Meter im Blindflug zurück und gefährdet damit das eigene Leben und das anderer. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) veranstaltet daher für Pendler und Schichtarbeiter am 1. Juli von 13:30 bis 17:30 Uhr auf der Park & Ride Fläche München Fröttmaning eine Aufklärungsaktion. >>

Worauf es ankommt, um sicher durch den Verkehr zu kommen, wird auf dem Aktionstag gezeigt. Foto: Pixabay

Gemeinsamer Aktionstag zur Verkehrssicherheit

DGUV/DVR-Veranstaltung

19. Juni 2019 - Was kann man selbst fürs sichere Ankommen im Straßenverkehr tun? Darüber klärt der Verkehrssicherheitstag der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat auf. Am Samstag, den 22. Juni 2019 laden beide auf den Münchner Odeonsplatz ein. Vorbeikommen ist ausdrücklich erwünscht! >>

Der Kofferraum eines roten Kleinwagens ist geöffnet. Darin sind Koffer und Taschen für den Urlaub verstaut. Ein kleines Mädchen mit Sonnenhut und Brille sitzt links im Kofferraum und lächelt den Betrachter an. Foto: Adobe Stock

Sicher in den Sommerurlaub

Darauf kommts bei Sommerreifen an

19. Juni 2019  –  Die Hitzewelle in ungebrochen. Doch der Urlaub naht. Laut Statista* ist das Pkw das beliebteste Reisemittel, um in den Urlaub zu fahren. Tipps, wie Sie damit sicher ans Urlaubsziel kommen, geben der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und seine Initiative Reifenqualität – „Ich fahr´ auf Nummer sicher!. >>

Im Vordergrund steht ein Rahmen aus Karton, auf dem Tag der Verkehrssicherheit steht. Blickt man durch den Rahmen sieht man einen Mensch in orangefarbenem Anzug auf dem Boden liegen. Um ihn herum stehen Menschen. Foto: DVR

Rekordbeteiligung am Tag der Verkehrssicherheit

Aktion feiert in diesem Jahr Jubiläum

18. Juni 2019 - Weit über 200 Städte, Gemeinden, Schulen, Unternehmen, Vereine und soziale Einrichtungen in ganz Deutschland haben sich in diesem Jahr mit Aktionen und Veranstaltungen am Tag der Verkehrssicherheit. beteiligt – eine Rekordzahl zum 15-jährigen Jubiläum! >>

Eine Frau in kurzen rosa Hosen und mit einem weißen Tanktop sowie ein Mann in Jeans und Hemd rechts neben ihr, fahren auf grauen Pflastersteinen auf E-Scootern. Die Atmosphäre ist sommerlich.

Elektro-Roller kommen: Tipps fürs sichere Ankommen

Wissenswertes über die neuen Fahrzeuge

17. Juni 2019 - Das Bundeskabinett hat den Änderungen des Bundesrats in der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung zugestimmt. Seit 15. Juni 2019 sind die kleinen Elektro-Roller für den Straßenverkehr zugelassen - vorausgesetzt, sie erfüllen die Anforderungen der Verordnung. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) erklärt, was alle wissen müssen, die mit den E-Rollern fahren möchten. >>

Das Foto zeigt die Köpfe einer Familie auf hellblauem Hintergrund. Davor steht in weißer Schrift: Wo bist du gerade? Foto: DVR

„Wo bist du gerade?“ – DVR/UK/BG-Schwerpunktaktion 2019 nimmt Fahrunfälle in den Fokus

17. Juni 2019 – Etwa jeder sechste Unfall mit Verletzten oder Getöteten in Deutschland ist ein so genannter Fahrunfall. Das bedeutet, die Person hinterm Steuer hat die Kontrolle verloren, ohne, dass andere dazu beigetragen haben. Die mögliche Folge: Zusammenstöße mit anderen Verkehrsteilnehmern, Getötete und Verletzte. >>

Nachrichten aus anderen Quellen


April 2019: Zahl der Verkehrstoten sinkt um 44

Wiesbaden, 21. Juni 2019 – 230 Menschen wurden im April 2019 bei Verkehrsunfällen in Deutschland getötet. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 16,1 Prozent weniger Verkehrstote als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten sank um 14,1 Prozent auf rund 30.000. >>

BASt-Aktionen zum Tag der Verkehrssicherheit

Bergisch Gladbach, 29. Mai 2019 – Der 15. Juni 2019 ist der bundesweite Tag der Verkehrssicherheit. Auch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach beteiligt sich mit einem bunten Programm an dem Aktionstag. >>

Sachsen-Anhalt: Weniger Unfälle von Januar bis März 2019

Halle (Saale), 24. Mai 2019 – Im ersten Quartal 2019 kamen in Sachsen-Anhalt 28 Personen im Straßenverkehr ums Leben. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes waren das sechs Menschen weniger als in den ersten drei Monaten 2018. >>

BASt-Broschüre „Schulwegpläne leichtgemacht“ in neuer Fassung

Bergisch Gladbach, 24. Mai 2019 – Ein Schulwegplan kann helfen, die Sicherheit von Kindern auf dem Weg zur Schule deutlich zu verbessern. Wie ein solcher Plan erstellt werden kann, zeigt ein kostenloser Leitfaden der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), der nun in der dritten aktualisierten Auflage erschienen ist. >>

Mehr Getötete und Verletzte im März 2019

Wiesbaden, 24. Mai 2019 – 232 Menschen wurden im März 2019 bei Verkehrsunfällen getötet. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 19 Verkehrstote mehr als im Vorjahresmonat. Die Summe der Verletzten erhöhte sich um 5,1 Prozent auf etwa 27.000. >>

Rheinland-Pfalz: Mehr Verkehrstote im ersten Quartal 2019

Bad Ems, 23. Mai 2019 – Von Januar bis März 2019 kamen in Rheinland-Pfalz 42 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes neun mehr als im ersten Quartal 2018. >>

Verkehrssicherheit weltweit


ETSC: Rettungskette muss verbessert werden

Brüssel, 18 Juni 2019 – Wie sieht eine optimale Rettungskette aus und an welchen Stellen können Best-Practice-Beispiele besonders gut eingebracht werden? Diesen Fragen widmet sich ein aktueller Bericht des Europäischen Verkehrssicherheitsrates ETSC. >>

70 % der Verkehrstoten in europäischen Städten sind Fußgänger, Radfahrer und Motorradfahrer

Brüssel, 18. Juni 2019 – Unfallstatistiken für Europa zeigen: Die Zahl der innerorts Getöteten ging zwischen 2010 und 2017 deutlich schwächer zurück als die Zahl der Verkehrstoten auf ländlichen Straßen. Nach Ansicht des Europäischen Verkehrssicherheitsrates ETSC muss Verkehrssicherheit innerorts deshalb künftig eine Schlüsselrolle spielen. >>

Österreich: 38 Prozent der Radfahrenden tragen Helm

Wien, 23. Mai 2019 – Rund vier von zehn Radfahrerinnen und Radfahrern in Österreich setzen einen Fahrradhelm auf. Dies ergab eine Erhebung des Österreichischen Automobil-, Motorrad- und Touringclubs (ÖAMTC). >>

Europa: Ein Prozent weniger Verkehrstote im Jahr 2018

Brüssel, 5. April 2019 – Im Jahr 2018 kamen in Europa etwa 25.100 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Wie die vorläufigen Zahlen der Europäischen Kommission zeigen, war dies ein Rückgang um einen Prozentpunkt gegenüber 2017. Im Schnitt waren 49 Verkehrstote je eine Million Einwohner zu beklagen. >>

Europa: Mehr Assistenzsysteme ab 2022 verpflichtend

Brüssel, 26. März 2019 – Rund 30 Fahrerassistenzsysteme für mehr Verkehrssicherheit müssen in neu entworfenen Fahrzeugtypen ab 2022 und in Neufahrzeugen ab 2024 eingebaut sein. Ein entsprechender Vorschlag der EU-Kommission wurde am Dienstag angenommen. >>

Europäisches Parlament stimmt für neue Standards in der Fahrzeugsicherheit

Brüssel, 22. Februar 2019 – Der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz des Europäischen Parlamentes hat Vorschläge für mehr Fahrzeugsicherheit angenommen. Dazu gehören unter anderem die verpflichtende Ausstattung mit Intelligent Speed Assistance (ISA) oder Notbremssystemen. >>

Kampagnen


Nützliches